Bommel`s Welt
vorheriger Eintragnächster Eintrag
23. 12. 2011 - 16:45
Winterfreuden

Dieses nasskalte, ungemütliche Winterwetter mag ich gar nicht. Schneebedeckte, matschige Straßen, garniert mit unzähligen spitzen Steinchen, die sich so unangenehm in die Pfoten krallen, machen jeden Spaziergang zum Alptraum und deshalb verweigern Brösel und ich an solchen Tagen jegliche Aktivitäten im Freien. Da kann die Familie noch so ziehen und an der Leine zerren. Gestern war wieder so ein Eskimotag. Drei Spaziergänge hatten wir einigermaßen überstanden, jetzt sollte noch eine kleine Abendrunde absolviert werden. Doch das war einfach des Guten zu viel. Wir streikten! Entnervt warf unsere Begleiterin nach einiger Zeit das Handtuch bzw. die Leine. Der Verdauungsspaziergang wurde endlich abgebrochen. Gut so! Doch plötzlich um 1 Uhr Nachts kratzte Brösel heftig an der Tür. Leider hörte ihn keiner. Also blieb dem armen Mops nichts anderes übrig als sein Wässerchen am Bettpfosten abzulassen und sein Häufchen auf den Bettvorleger zu setzen. Zwei Stunden später verspürte ich ein heftiges Verlangen den  Verdauungsspaziergang nachzuholen.. Zum Glück wurde mein Bellen gehört und als dann das Malheur von Brösel entdeckt wurde, durfte ich sehr schnell hinaus. Meine Begleiterin, nur mit Schlafanzug, einem Bademantel und Hausschuhen bekleidet, zitterte vor Kälte und sie wollte, dass ich mein Geschäft so schnell wie möglich erledige. Doch unter Zeitdruck mag ich nicht und deshalb konnte ich auf die mimosenhaften Befindlichkeiten meiner Betreuerin keine Rücksicht nehmen. Außerdem fand ich es jetzt gar nicht mehr so unangenehm. Es begann leicht zu schneien, die Straße war menschenleer. Einige Autos fuhren vorbei und freundliche Fahrer winkten uns lachend zu. Doch meine Begleiterin freute sich unverständlicherweise gar nicht über so viel Höflichkeit. Nach drei Runden um den Block war es geschafft. Wir kehrten in die Wohnung zurück. Leider wurde dieser nächtliche Ausflug sehr negativ aufgenommen. Meiner Familie fehlt  anscheinend jegliches Gespür für romantische Abwechslungen.